Info

Kontakt

Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Beblinger Straße 3
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-24 50
E-Mail
Fax (07 11) 35 12 55-24 50
Ingrid Gayer
Telefon 35 12-22 95
Fax 35 12-55 22 95
Gebäude: Rathausplatz 2/3
Raum: 053

Kommunikation

[Kontaktformular]
[Adressen A-K]
[Adressen L-Z]

Veranstaltungstipps für Kinder

[Veranstaltungskalender]

Elternportale

www.familienhandbuch.de
Landesportal Familie und Kinder
www.familien-wegweiser.de der Bundesregierung
www.schau-hin.info

Rundfunk- und Fernsehgebühren

Rundfunk- und Fernsehgebührenbefreiung

Bestimmte Personen können sich von den Rundfunk- und Fernsehgebühren befreien lassen. Dazu zählen unter anderem:

  • Empfänger von Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II einschließlich Leistungen nach § 22 ohne Zuschläge nach § 24 des Zweiten Buches des Sozialgesetzbuches
  • Empfänger von Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz, die nicht bei den Eltern leben (Bafög)
  • Empfänger von Berufsausbildungsbeihilfe oder Ausbildungsgeld, die nicht mehr bei den Eltern leben.
  • Bestimmte Empfänger von Leistungen nach dem SGB XII (Sozialhilfe)
  • Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)
  • Taubblinde Menschen und Empfänger von Blindenhilfe nach § 72 SGB XII sowie nach § 27 d BVG

Menschen, denen das Merkzeichen "RF" im Schwerbehindertenausweis zuerkannt wurde, können eine Ermäßigung beantragen.

Die Bearbeitung der Befreiungsanträge erfolgt  durch den Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio.

Die Anträge stehen als Download auf der Homepage des Beitragsservices zur Verfügung, oder sind beim Bürgeramt der Stadt erhältlich. Das Bürgeramt bestätigt bei Bedarf auch die im Antrag gemachten Angaben.

Ausgefüllte Anträge mit entsprechenden Nachweisen müssen an den Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio gesendet werden.

Links

Adressen

Bürgeramt / Fundamt
Beblingerstraße 1 - 3
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-22 35
Fax (07 11) 35 12-24 08
ARD ZDF Deutschlandfunk Beitragsservice
50656 Köln
Telefon (01 85) 99 95 04 00

Telefongebühren

Die Deutsche Telekom bietet für bestimmte Kunden einen Sozialtarif in Form einer Telefongebühren-Ermäßigung an. Dieses Angebot gilt für Privatkunden in Verbindung mit einem Festnetzanschluss der T-Com.

Die Voraussetzungen für den Sozialtarif erfüllt, wer

  • von der Rundfunkgebührenpflicht befreit ist oder
  • Ausbildungsförderung aufgrund des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) erhält oder
  • blind, gehörlos oder sprachbehindert mit einem Grad der Behinderung von mindestens 90 Prozent ist.

Die Höhe der freiwilligen sozialen Vergünstigungen der Deutschen Telekom pro Monat betragen :

  • 6,94 Euro netto für die beiden erstgenannten Voraussetzungen und
  • 8,72 Euro netto für die dritte Bedingung.

Einen Antrag erhalten Sie in einer T-Com Niederlassung oder über das Internet. Den ausgefüllten Antrag senden Sie dann zusammen mit den notwendigen Bescheinigungen an Ihre örtliche T-Com Niederlassung (Adresse siehe Telekomrechnung).

Links